Yourpoland.pl - Polnische Staatsangehörigkeit, Polnischer Reisepass

Ratgeber für die polnische Staatsangehörigkeit

 
Artikel
 

Antrag auf Ausstellung einer Karte des Aufenthalts für ein Familienmitglied eines EU-Bürgers

Der Antrag auf Ausstellung einer Karte des Aufenthalts für ein Familienmitglied eines EU-Bürgers wird im entsprechend dem Aufenthaltsort des EU-Bürgers zuständigen Woiwodschaftsamt gestellt. Beispielsweise ist der Antrag im Fall eines Ausländers, der in Krakau wohnt, im Woiwodschaftsamt Kleinpolen zu stellen.

Dem Antrag auf Ausstellung der Karte des Aufenthalts für ein Familienmitglied eines EU-Bürgers sind beizufügen:
• eine Kopie des Reisedokuments des Ausländers (Reisepass);
• eine befristete Meldebestätigung im entsprechenden Ort;
• eine Bescheinigung über die Registrierung des Aufenthalts eines Bürgers der Europäischen Union, die dem EU-Bürger ausgestellt wurde, mit dem das Familienmitglied auf dem Gebiet Polens verweilt;
• ein Dokument welches die Eheschließung bestätigt, wenn der Antragsteller der Ehepartner des EU-Bürgers ist;
• ein Dokument welches die bestehende Verwandtschaft bestätigt, wenn der Antragsteller das Kind oder der Enkel des EU-Bürgers ist sowie ein das Alter bestätigende Dokument oder ein Dokument das die Erhaltung durch den EU-Bürger bestätigt;
• ein Dokument welches die Verwandtschaft bestätigt, wenn der Antragsteller einer der Elternteile oder Großeltern des EU-Bürgers ist sowie ein Dokument welches den Erhalt durch den EU-Bürger bestätigt;
• ein Dokument welches den legalen Aufenthalt auf dem Gebiet der Republik Polen bestätigt;
• den Nachweis des Besitzes ausreichender finanzieller Mittel zur Deckung der Kosten des Aufenthalts ohne der Notwendigkeit der Inanspruchnahme von Sozialhilfeleistungen.
Für die Ausstellung der Karte des Aufenthalts für ein Familienmitglied eines EU-Bürgers ist eine Gebühr in der Höhe von 30 PLN zu entrichten. Die Gebühr ist auf das Konto des zuständigen Woiwodschaftsamts einzuzahlen, an das der Antrag gestellt wird. Die Kontonummer ist auf der Internetseite des zuständigen Amtes angegeben. Der Antrag auf Ausstellung einer Karte des Aufenthalts sollte im Zeitraum von bis zu 6 Monaten ab seiner Stellung bearbeitet werden.

Bei der Abholung der Karte des Aufenthalts muss der Ausländer ein gültiges Reisedokument oder ein Dokument, welches die Identität nachweist sowie die Einzahlbestätigung der Gebühr in der Höhe von 30 PLN vorweisen. Die Abholung der Karte des Aufenthalts muss nicht persönlich erfolgen. Eine durch den Ausländer bevollmächtigte Person kann die Abholung durchführen, wenn sie eine schriftliche Vollmacht zusammen mit der Einzahlbestätigung der Gebühr für die Vollmacht in der Höhe von 17 PLN vorweist. Die Gebühr für die Vollmacht ist auf das Bankkonto des entsprechend dem Ort der Ausstellung der Vollmacht zuständigen Stadtamtes einzuzahlen (Kontonummern sind auf den Internetseiten dieser Ämter verfügbar). Für die Erteilung einer Vollmacht ist keine Gebühr zu entrichten, wenn der Bevollmächtigte der Ehepartner, einer der Elternteile, Großeltern, Kinder, Enkel oder Geschwister des Ausländers ist.

Der Besitz der Karte des Aufenthalts sowie eines Reisedokuments oder Dokuments, welches die Identität nachweist, durch das Familienmitglied des EU-Bürgers berechtigt dieses zur Überschreitung der polnischen Grenze ohne Visum.

Die Karte des Aufenthalts ist 5 Jahre lang gültig. Falls jedoch die Dauer des geplanten Aufenthalts des EU-Bürgers in Polen, zu dem das Familienmitglied hinzukommt oder hinzukommen soll, kürzer als 5 Jahre ist, ist die Karte des Aufenthalts für den gesamten Zeitraum des geplanten Aufenthalts des EU-Bürgers gültig.