Yourpoland.pl - Polnische Staatsangehörigkeit, Polnischer Reisepass

Ratgeber für die polnische Staatsangehörigkeit

 
Artikel
 

Staatsangehörige von Staaten außerhalb der Europäischen Union

Um nach Polen zum Studieren zu kommen muss ein Ausländer – Staatsangehöriger von Staaten außerhalb der EU – ein Studentenvisum besitzen, also ein Visum, welches zum Zweck der Absolvierung eines Studiums in Polen ausgestellt wurde. Eine Ausnahme stellen jene Ausländer dar, die aus einem der Länder stammen, für die eine teilweise oder vollkommene Befreiung von der Visumspflicht besteht. Eine aktuelle Liste der Staaten, deren Staatsangehörige ohne Visum nach Polen einreisen können, ist verfügbar auf der Internetseite des polnischen Außenministeriums.

Um ein Studentenvisum zu erhalten, muss der Ausländer einen Antrag auf dessen Ausstellung im polnischen Konsulat in dem Land, in dem er wohnt, stellen. Detaillierte Informationen zum Thema der formellen Anforderungen des Antrags auf ein Visum sowie der Dokumente, die der Ausländer diesem Antrag beifügen sollte, finden Sie im Kapitel Visa.

Ein Ausländer, der um die Ausstellung eines Visums zum Zweck der Absolvierung eines Studiums in Polen ansucht, ist von der Visagebühr befreit (erhält das Visum also kostenlos).

Das Visum wird auf eine bestimmte Zeit ausgestellt, am häufigsten ist dies ein Zeitraum, der kürzer als die Dauer des Studiums in Polen ist. Daher muss ein in Polen studierender Ausländer, um seinen weiteren Aufenthalt auf dem Gebiet Polens zu legalisieren, eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit erhalten. Im Zusammenhang damit muss der Ausländer einen Antrag auf Erteilung dieser Genehmigung stellen. Der Antrag wird an das Woiwodschaftsamt gestellt, welches je nach Wohnort des Ausländers in Polen zuständig ist. Der Antrag muss spätestens 45 Tage vor dem Ablauf der Aufenthaltsdauer des Ausländers auf Grundlage des Visums oder des Gültigkeitsdatums des Visums gestellt werden. Die Genehmigung kann einem in Polen studierenden Ausländer für einen Zeitraum, der nicht länger als 1 Kalenderjahr ist, ausgestellt werden. Will der Ausländer danach die Aubildung in Polen fortsetzen, muss er spätestens 45 Tage vor Ablauf der Frist, für die ihm eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit erteilt wurde, beim Woiwodschaftsamt mittels eines neuen Antrags um eine erneute Ausstellung einer Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit ansuchen.

Detaillierte Informationen zum Thema Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit sowie der formellen Anforderungen des Antrags auf Erteilung einer solchen Genehmigung finden Sie u. a. in den Kapiteln:
Legalisierung des Aufenthalts in Polen - Angehörige von Staaten außerhalb der EU,
Antrag auf Erteilung einer Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit.