Yourpoland.pl - Polnische Staatsangehörigkeit, Polnischer Reisepass

Ratgeber für die polnische Staatsangehörigkeit

 
Artikel
 

Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers

Der Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen Bürgers der Europäischen Gemeinschaft wird mittels eines amtlichen Formulars in polnischer Sprache im Woiwodschaftsamt an dem Ort, an dem sich der Ausländer aufhält, gestellt.

Für den Fall, dass vor dem Ablauf der legalen Aufenthaltsdauer des Ausländers auf dem Gebiet der Republik Polen keine endgültige Entscheidung in der Angelegenheit der Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers getroffen wurde, stellt das zuständige Organ (d. h. das Woiwodschaftsamt) dem Ausländer ein Ländervisum für die Dauer seines Aufenthalts bis zum Erhalt einer Entscheidung bezüglich der Genehmigung aus. Nach der Erteilung einer Genehmigung für die Niederlassung wird das Ländervisum annulliert.

Der Ausländer kann keinen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers stellen, wenn er sich im Ausland aufhält.

Dem Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers ist folgendes beizufügen:
• ein Foto;
• Dokumente, welche die im Antrag gemachten Angaben und angegebenen Umstände, die das Ansuchen auf die Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers rechtfertigen, bestätigen;
• einen Vertrag, der das Recht des Ausländers auf Nutzung einer Wohnung, in der der Ausländer verweilt oder beabsichtigt zu verweilen, bestätigt (z. B. Mietvertrag, Leihvertrag, falls der Verleihende das Kind, Enkelkind, die Eltern, Großeltern, der Ehepartner, die Eltern des Ehepartnes oder Geschwister des Ausländers sind).
• Bestätigung der Zahlung der Gebühr für die Genehmigung.
Die Gebühr für die Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung eines langfristigen EG-Bürgers beträgt 640 PLN. Die Gebühr für die Ausstellung der Karte des Aufenthalts hingegen beträgt 50 PLN (mehr über die Karte des Aufenthalts im Kapitel Karte des Aufenthalts). Die Gebühr für die Genehmigung ist in der Kassa des zuständigen Stadtamts oder per Überweisung an das Bankkonto dieses Amts zu zahlen. Die Gebühr für die Ausstellung der Karte des Aufenthalts hingegen ist auf das Bankkonto des Woiwodschaftsamts, welches die Karte ausstellt, zu zahlen. Die Kontonummern der einzelnen Ämter sind auf deren Internetseiten verfügbar.