Yourpoland.pl - Polnische Staatsangehörigkeit, Polnischer Reisepass

Ratgeber für die polnische Staatsangehörigkeit

 
Artikel
 

Aufenthalt über 3 Monate

Um sich auf dem Gebiet Polens über einen Zeitraum der länger als 3 Monate ist aufzuhalten, muss ein Ausländer eine Genehmigung für die Niederlassung für eine bestimmte Zeit erhalten. Der Erhalt einer solchen Genehmigung ist möglich, wenn der Ausländer das Bedürfnis des Aufenthalts in Polen über einen längeren Zeitraum als 3 Monate rechtfertigt. Typische Fälle, die den Erhalt einer Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit rechtfertigen sind unter anderem:

  • der Besitz einer Genehmigung für Arbeit in Polen oder eine schriftliche Erklärung des Arbeitgebers über die Absicht, dem Ausländer mit der Ausübung von Arbeit zu beauftragen, für den Fall, dass eine Genehmigung für Arbeit nicht erfordert wird (mehr zum Thema im Kapitel Arbeit in Polen);
  • die Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit in Polen, aber einer solchen, die u. a. zum Wachstum der Investition oder der Schaffung neuer Arbeitsplätze in Polen beiträgt;
  • die Teilnahme an Schulungen und Volontariaten, die im Rahmen von Programmen der Europäischen Union realisiert werden;
  • das Dasein als Ehepartner eines polnischen Staatsangehörigen;
  • das Dasein als minderjähriges Kind eines Ausländers, welches auf dem Gebiet Polens geboren wurde und ohne Aufsicht auf diesem Gebiet verbleibt;
  • das Dasein als minderjähriges Kind eines Ausländers, der eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit besitzt, welches auf dem Gebiet Polens geboren wurde;
  • der Besitz einer Genehmigung auf Aufenthalt eines langfristigen Bürgers der Europäischen Gemeinschaft, sowie die Absicht der Ausführung von Arbeit oder einer wirtschaftlichen Tätigkeit in Polen oder der Beginn bzw. Fortsetzung eines Studiums in Polen;
  • die Absicht des Beginns oder Fortsetzung eines Direktstudiums oder Doktorstudiums in Polen, auch in dem Fall, wenn der Ausländer zuvor ein Studium auf dem Gebiet eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union begonnen hat, welches er auf dem Gebiet Polens fortzusetzen oder zu vervollständugen plant;
  • das Dasein als Wissenschaftler, der auf dem Gebiet Polens zum Zweck der Durchführung von Forschungsarbeiten aufgrund eines Vertrages, der mit einem wissenschaftlichen Institut geschlossen wurde, welches durch das zuständige Ministerium für Wissenschaft bzw. Forschung bescheinigt wurde.

Darüber hinaus kann ein Ausländer eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit auch erhalten, wenn:

  • er plant, sich auf dem Gebiet Polens zu bilden oder an einer beruflichen Schulung teilzunehmen;
  • er aufgrund von Beziehungen familiärer Natur plant, zu einem in Polen lebenden polnischen Staatsangehörigen oder Staatsangehörigen eines anderen EU-Mitgliedstaates dazuzustoßen oder mit diesem zu verbleiben;
  • er das Bestehen anderer als der genannten Umstände§§ aufzeigt, die die Notwendigkeit seines Aufenthalts in Polen rechtfertigen.

Jeder der oben genannten Umstände kann die Grundlage des Ansuchens durch den Ausländer um eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit sollte das Wohnen des Ausländers in Polen über einen Zeitraum der länger als 3 Monate ist rechtfertigen.

Ein Ausländer, der um Erteilung einer Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit zum Zweck der Ausübung von Arbeit, Ausübung einer wirtschaftlichen Tätigkeit, eines Studiums auf dem Gebiet Polens ansucht, ist verpflichtet folgendes zu besitzen:

  • eine Krankenversicherung oder eine Bestätigung der Deckung der Kosten medizinischer Versorgung auf dem Gebiet Polens durch den Versicherer;
  • eine stabile und regelmäßige Einkommensquelle welche zur Deckung der Kosten der Selbsterhaltung sowie der Erhaltung der Familienmitglieder, welche von ihm erhalten werden, ausreicht; diese Bedingung ist auch dann erfüllt, wenn die Erhaltungskosten des Ausländers durch eines seiner Familienmitglieder, welches zu seiner Erhaltung verpflichtet ist und legal auf dem Gebiet Polens lebt, getragen werden;
  • ausreichende finanzielle Mittel zur Deckung der Kosten der Erhaltung sowie der Rückkehr im Fall von Studenten sowie Wissenschaftlern, die auf dem Gebiet Polens verbleiben im Zusammenhang mit der Realisierung eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts. Studenten sollten auch nachweisen, dass sie garantierte Mittel zur Deckung der Kosten des Studiums besitzen.

Die oben genannten finanziellen Anforderungen betreffen jedoch nicht:

  • Ehepartner polnischer Staatsangehöriger;
  • minderjährige Kinder von Ausländern, welche eine Wohngenehmigung auf bestimmte Zeit besitzen, die auf dem Gebiet Polens geboren wurden;
  • Ausländer, die an Schulungen und Volontariaten teilnehmen.
 
 
Unterkapitel