Yourpoland.pl - Polnische Staatsangehörigkeit, Polnischer Reisepass

Ratgeber für die polnische Staatsangehörigkeit

 
Artikel
 

Wie erhält man ein Schengen-Visum?

Ein am Erhalt eines Schengen-Visums interessierter Ausländer sollte im entsprechenden Konsulatsamt mittels eines amtlichen Formulars einen Antrag stellen, gemäß den folgenden Prinzipien:
  • wenn der Ausländer nur plant, in ein Land der Schengen-Zone zu reisen, wird das Visum vom Konsulatsamt jenes Landes, welches Ziel der Reise ist, ausgestellt,
  • falls der Ausländer plant, in mehrere Länder der Schengen-Zone zu reisen, wird das Visum vom Amt jenes Landes ausgestellt, welches Hauptziel der Reise ist (in Fällen, in denen diese Tatsache schwer festzustellen ist, entscheidet die Anzahl der Aufenthaltstage in jedem der Länder - das Visum stellt jenes Land aus, in dem der Aufenthalt des Ausländers am längsten dauern soll);
  • wenn der Ausländer plant, in mehrere Länder der Schengen-Zone zu reisen und keines davon das Hauptziel der Reise ist, wird das Visum von jenem Land ausgestellt, welches das erste Reiseziel darstellt;
  • im Fall des Transits durch eines der Schengen-Länder wird das Visum vom Amt jenes Landes ausgestellt, durch das der Transit verläuft;
  • im Fall des Transits durch mehrere Schengen-Länder wird das Visum vom Land der ersten Einreise ausgestellt.
Formulare der Anträge sind in den polnischen Konsulatsämtern sowie auf deren Internetseiten erhältlich.

Der im polnischen Konsulat gestellte Antrag sollte in polnischer Sprache oder in einer durch den Konsul angegebenen Fremdsprache ausgefüllt werden. Falls die dem Antrag beigefügten Dokumente in fremder Sprache verfasst sind, sind deren durch einen polnischen vereidigten Übersetzer ausgeführte Übersetzungen anzufügen.

Der Antrag auf ein Visum muss entsprechend begründet werden, d. h. der Zweck der Einreise sowie des Aufenthalts in Ländern der Schengen-Zone muss begründet werden.

Eine Person, die ein Schengen-Visum beantragt, sollte den Antrag nicht früher als 3 Monate vor dem Datum der geplanten Reise sowie nicht später als mindestens 3 Wochen vor der geplanten Reise stellen.

Dem Antrag auf Ausstellung eines Schengen-Visums sind anzufügen:
  • ein aktuelles Foto der Person, die der Antrag betrifft; das Foto muss in Farbe sein, die Ausmaße 35 mm x 45 mm haben, innerhalb der letzten 6 Monate auf einheitlichem hellem Hintergrund gemacht worden sein; das Foto sollte die Person ohne Kopfbedeckung oder Brille mit dunklen Gläsern gerade nach vorne mit offenen Augen blickend, mit zurück gekämmten Haaren, mit einem natürlichen Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund darstellen;
  • ein Dokument welches den Zweck der Reise rechtfertigt;
  • Dokumente, welche die Unterkunft oder die Mittel zur Deckung der Kosten der Unterbringung nachweisen;
  • Dokumente, die den Besitz oder die Möglichkeit des Erwerbs finanzieller Mittel zur Deckung der Erhaltungskosten in der Schengen-Zone sowie der Kosten für die Rückkehr in das Heimatland nachweisen (z. B. Kontoauszüge für den Zeitraum der letzten 3 - 6 Monate);
  • Dokumente, welche den Besitz einer Reise-Krankenversicherung durch den Ausländer, welche auf dem gesamten Gebiet der Schengen-Zone sowie über den gesamten Zeitraum des Aufenthalts auf diesem Gebiet nachweist, außer der Ausländer besitzt eine Versicherung im Zusammenhang mit seiner beruflichen Situation;
  • Informationen darüber, ob der Ausländer beabsichtigt, dass Gebiet des Staates vor Ablauf des Gültigkeitsdatums des Visums zu verlassen.
Bei der Antragstellung auf Ausstellung eines Schengen-Visums muss der Ausländer ein Reisedokument (Reisepass), vorweisen, welches folgende Anforderungen erfüllen muss:
  • die Gültigkeitsdauer des Reisedokuments (Reisepasses) läuft nicht früher als 3 Monate vor dem Ablauf der Gültigkeitsdauer des beantragten Visums ab;
  • es enthält zumindest zwei freie Seiten (das Visum wird meistens in Form eines Visa-Aufklebers dort platziert);
  • es wurde innerhalb der letzten 10 Jahre ausgestellt.
Die Person, die ein Schengen-Visum beantragt, bezahlt eine Visa-Gebühr in der Höhe von 60 EUR. Im Fall von Kindern im Alter von 6 Jahren bis unter 12 Jahren beträgt die Visa-Gebühr 35 EUR.

Von der Visa-Gebühr befreit sind folgende Personen:
  • Kinder im Alter unter 6 Jahren;
  • Schüler, Studenten, Teilnehmer von Doktorstudiengängen sowie begleitende Lehrer;
  • jene, die zum Zweck der Absolvierung eines Studiums oder der Teilnahme an Schulungen reisen;
  • Wissenschaftler aus Drittstaaten, die zum Zweck der Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen reisen;
  • Vertreter nicht-kommerzieller Organisationen (Non-Profit, d. h. solcher Organisationen, die keinen Profit aus der ausgeübten Tätigkeit ziehen, z. B. Stiftungen, Gesellschaften die keine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben usw.) im Alter bis zu 25 Jahren, die an Seminaren, Konferenzen, Sport- und Bildungsveranstaltungen die durch solche Organisationen organisiert werden, teilnehmen.